ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

 

Knapper Erfolg für Denkaosan Kaovichit

Enttäuschender Kampf endet mit 2:1-Urteil

WBA-Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)WBA-Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Sieg für Denkaosan Kaovichit! Der 32-jährige WBA-Weltmeister im Fliegengewicht setzte sich am Dienstag bei seiner Titelverteidigung gegen den Japaner Hiroyuki Hisataka nach Punkten durch. Im Zentralstadion von Uttaradit, etwa 450 Kilometer nördlich von Bangkok gelegen, hatte der Kämpfer aus Thailand allerdings deutlich mehr Mühe, als im Vorfeld des Aufeinandertreffens erwartet worden war.

Gegen den WBA-Weltranglistenzwölften aus Osaka agierte der WBA-Champion zunächst aggressiver. Deutliche Vorteile erkämpfte er sich hierbei jedoch nicht. In der achten Runde kassierte der Titelverteidiger einen Punktabzug durch den Ringrichter, da er seinen 24-jährigen Widersacher mehrfach unerlaubt am Hinterkopf getroffen hatte. Zudem schienen die Kräfte bei Kaovichit deutlich nachzulassen.

So war es nicht verwunderlich, dass der zuvor zu passiv agierende und häufig clinchende Hisataka vor allem in der Schlussphase mit seinen schnellen Händen aufkam. Dennoch reichte es am Ende für den Titelverteidiger, der seine Bilanz damit auf 47 Erfolge und ein Unentschieden aus 49 Profifights ausbaute, zum Sieg. Denn die Punktrichter sahen ihn trotz der schwachen Vorstellung mit einem 2:1-Urteil vorne.

zurückFrank Bleydorn, 27.05.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0222