ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Koko Murat boxt in Aachen

Lokalmatadorin Jessica Balogun ebenfalls im Ring

Der 27-jährige Koko Murat (Foto: Frank Bleydorn)Der 27-jährige Koko Murat (Foto: Frank Bleydorn)

Nächster Einsatz für Koko Murat: Der in Kitzingen aufgewachsene Halb-Mittelgewichtler wird am Samstag in Aachen gegen den 28-jährigen Euskirchener Baker Barakat in den Ring steigen. Auch Karo Murat, der amtierende Europameister im Super-Mittelgewicht, reist an, um seinen Bruder am Ring zu unterstützen.

Murat kommt mit breiter Brust an den Veranstaltungsort. Denn bei seinem letzten Kampf am 24. Januar in Riesa hinterließ er einen starken Eindruck und besiegte den zuvor in sieben Profifights ungeschlagenen Belgier Bjorn Fiaert mit 80:72, 80:72 und 80:73 deutlich nach Punkten. "Mit dem Kampf war ich wirklich zufrieden. Meine Leistung war gut. Da hat einfach alles geklappt", blickt er zurück.

Am Samstag will er in Aachen an die gezeigte Leistung anknüpfen. "Nachdem ich zusammen mit meinem Bruder Karo in Armenien im Urlaub war, habe ich das Training Ende März wieder aufgenommen. Ich habe sehr hart trainiert. Zwar war ich am Ende der Sparrings ganz schön kaputt. Doch in den letzten Tagen vor dem Kampf komme ich wieder zu Kräften und bin somit bestens vorbereitet", sagt Murat.

Er weiß allerdings, dass ihm mit Barakat ein respektabler Gegner gegenüberstehen wird. "Er hat sich in anderen Sportarten, zum Beispiel beim Muay Thai, Kick- und Thaiboxen, mit seinen Erfolgen einen Namen gemacht. Seine Bilanz als Profiboxer ist ausgeglichen. Doch er ist jemand, der aggressiv zu Werke geht und den Angriff sucht", weiß Koko Murat über seinen Kontrahenten zu berichten.

Highlight des Abends aus Aachener Sicht wird in der Mercedes-Benz Niederlassung natürlich der Kampf von der Lokalmatadorin Jessica Balogun sein. Die 20-jährige GBU-Weltmeisterin im Halbweltergewicht, die sich zum Teil im Berliner Max-Schmeling-Gym mit der Norwegerin Cecilia Braekhus auf ihren Kampf vorbereitet hatte, trifft bei ihrer ersten Titelverteidigung auf die sieben Jahre ältere Rumänin Daniela David.

zurückFrank Bleydorn, 27.05.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0260