ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Huck verteidigt Titel gegen Lebedev

Knapper Punktsieg nach 12 Runden

Marco Huck (Foto: Wende)Marco Huck (Foto: Wende)

Marco Huck hat seinen WBO-Weltmeistertitel im Cruisergewicht am vergangenen Samstag erfolgreich verteidigt. Der Sauerland Boxer gewann in der Berliner Max-Schmeling-Halle gegen seinen Pflichtherausforderer Denis Lebedev knapp nach Punkten. Der Titelverteidiger begann zunächst abwartend, der schlagstarke Rechtsausleger Lebedev machte Druck und versuchte mit seiner linken Schlaghand Wirkung zu erzielen. Der Titelverteidiger arbeitete deutlich weniger, kam aber mit Einzeltreffern durch. In den mittleren Runden schien Huck das Duell zu entgleiten, der Herausforderer zog das Tempo nochmal an. In den letzten Runden kämpfte sich der Titelverteidiger aber wieder in das Gefecht zurück. In der elften Runde suchte Lebedev die Entscheidung, mobilisierte nochmal alle Kraftreserven. In seiner bisherigen Laufbahn stand der Russe noch nie länger als zehn Runden im Ring. Den letzten Durchgang dürfte Huck knapp gewonnen haben. Nachdem Lahcen Oumghar aus den Niederlanden mit 115:113 für Huck gewertet hatte, sah William Lerch (USA) den Herausforderer mit 116:112 vorn. Manuel Oliver Palomo (ESP) machte mit seinem 115:113 für Huck die Titelverteidigung perfekt. Damit baute Huck seine Bilanz auf 31-1 (23) aus, während Lebedev seine erste Niederlage im Profilager hinnehmen musste. Sein Rekord steht nun bei 21-1 (16).

Im zweiten Hauptkampf wurde der WBA Titel Eliminator im Cruisergewicht ausgefochten. Dabei standen sich Yoan Pablo Hernandez (23-1 (12)) und Ali Ismailov (18-4-1 (13)) gegenüber. In der Eröffnungsrunde erwischte der Sauerland Boxer seinen Kontrahenten mit seiner linken Schlaghand, Ismailov taumelte zurück, fiel durch die Ringseile und blieb auf dem Ringboden liegen. Den Regeln entsprechend zählte Ringrichter Legland bis „Zehn“ und damit Ismailov aus. Wäre der St. Petersburg lebende Boxer komplett aus dem Ring und auf den Hallenboden gestürzt, hätten ihm zwanzig Sekunden für die Rückkehr zur Verfügung gestanden. Hernandez dürfte demnächst einen WBA Titelkampf bestreiten.

Im Rahmenprogramm gewann Alexander Povetkin (21-0 (15)) über zehn Runden nach Punkten gegen Nicolai Firtha (19-8-1 (8)). Kubrat Pulev (10-0 (5)) gewann ebenso wie Dustin Dirks (18-0 (12)) nach Punkten. Erik Skoglund (4-0 (2))  und Francesco Pianeta (21-0 (13)) siegten vorzeitig.

zurückIngo Barrabas, 19.12.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0310