ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Eliminatorfight Solis boxt Austin

Die letzte Pressekonferenz

Solis und Austin (Foto: David Martin Warr DKP)Solis und Austin (Foto: David Martin Warr DKP)

Während über Miami eine echte Kältewelle fegt, verspricht es am Freitag (17. Dezember) in der American Airlines Arena heiß zu werden. Bei der finalen Pressekonferenz zum WM-Ausscheidungskampf zwischen Odlanier Solis und Ray Austin ließen beide Kontrahenten noch einmal verbal die Muskeln spielen. „Ich kann nur allen Zuschauern empfehlen, am Freitag pünktlich in der Halle zu sein, denn ich werde mit Austin kurzen Prozess machen“, sagte Solis. „Mir geht es nicht nur darum, Austin zu schlagen. Ich will auch schon ein klares Signal in Richtung Vitali Klitschko senden. Der sollte am Freitag auch genau hinschauen. Das wird schon mal ein Vorgeschmack darauf, was ich nächstes Jahr mit ihm anstelle.“

Promoter-Legende Don King wies darauf hin, dass Solis einige öffentliche Termine in der Kampfvorbereitung abgesagt hatte, weil er nicht zusammen mit Austin auftreten wollte. „Diese beiden Jungs werden sicher nicht miteinander spielen“, so King. „Das wird eine echte Ringschlacht. Ich spüre, dass diese beiden Jungs sich nicht mögen und im Ring zeigen werden, was sie voneinander halten.“ „Für Solis ist Austin einfach uninteressant“, erklärt Promoter Ahmet Öner. „Natürlich weiß er, dass er Austin aus dem Weg räumen muss, um zu Vitali zu kommen. Aber mehr auch nicht. Das hier ist Solis letzter Schritt in Richtung WM. Er wird ihn mit Bravour nehmen.“ Auch die amerikanischen Buchmacher sind sich einig, dass der vierfache Amateur-Weltmeister aus Kuba als Favorit in das Duell mit der amerikanischen Nr. 1 der Weltrangliste geht. Bei einem Sieg von Solis gibt es für 100,- Dollar Einsatz gerade mal 110,- Dollar zurück. Wer 100,- Dollar auf Austin setzt, bekommt dafür immerhin 7.500,- Dollar ausgezahlt.

„Ich bin nicht zum ersten Mal in meinem Leben der Außenseiter“, sagte Austin. „Und man nennt mich nicht umsonst den ‚Rainman’. Ich werde Solis die große Party versauen und ihn richtig schön nass machen. Er glaubt, dass es schnell gehen wird? Das kann schon sein. Aber dann wird er sehr schnell sein blaues Wunder erleben.“ Don King versprach der anwesenden Presse ein Feuerwerk. „Hier prallen Naturgewalten aufeinander“, so der Promoter, der nie um große Worte verlegen ist. „Endlich kommt es wieder zu einem spektakulären Kampf im Schwergewicht. Außerdem haben wir noch großartige Kämpfe im Halbschwer- und Mittelgewicht auf dem Programm. Die Fightcard ist so heiß, dass mir eben das Papier verbrannt ist, auf das ich sie geschrieben hatte.“

Im zweiten Hauptkampf des Abends verteidigt der ungeschlagene IBF-Weltmeister im Halbschwergewicht, Tavoris Cloud, seinen Titel gegen den schlagstarken Kolumbianer Fulgencio Zuniga. Nachdem Zuniga sich artig bei seinem Team für die tolle Vorbereitung bedankt hatte, bot Cloud kurzerhand an: „Wenn dein Team so stark ist, dürft ihr ruhig zu dritt oder viert gegen mich in den Ring steigen. Ich schlage euch auch alle gleichzeitig, wenn es sein muss.“

Auch Ricardo Mayorga aus Nicaragua zeigte sich bei der Pressekonferenz in gewohnt bestechender Form. Der ehemalige Weltmeister im Welter- und Halbmittelgewicht startet am Freitag sein Comeback im Mittelgewicht gegen den Amerikaner Michael Walker. Mit seinen abfälligen Kommentaren provozierte Mayorga seinen Gegner soweit, dass dieser sich das Hemd vom Leib riss und noch während der Pressekonferenz auf Mayorga losgehen wollte. „Ich weiß gar nicht, warum ich mich mit einem Affen wie dir überhaupt abgebe“, war noch eine der harmloseren Aussagen Mayorgas. „Du solltest mir dankbar sein, dass ich dich bekannt mache als denjenigen Boxer, der am allerschnellsten von Ricardo Mayorga ausgeknockt wurde. Wenn ich dich so ansehe, erinnerst du mich an eine kubanische Nutte, mit der ich vor nicht allzu langer Zeit ein Techtelmechtel hatte. Sie war nicht wirklich gut, aber ich glaube, du wirst noch schlechter sein.“ Sky wird die Kämpfe von Mayorga, Cloud und natürlich die WM-Ausscheidung zwischen Solis und Austin in der Nacht von Freitag auf Samstag in Deutschland ab 2:00 Uhr live übertragen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag gibt es dann eine einstündige Zusammenfassung des Kampfabends in Sat.1.

zurückIngo Barrabas, 16.12.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0347