ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Sylvester boxt gegen Bouadla

Am 22. Januar 2011 in Neubrandenburg

Sebastian Sylvester (Foto: Sauerland)Sebastian Sylvester (Foto: Sauerland)

Erster Auftritt von Sebastian Sylvester im Jahr 2011! Der IBF-Weltmeister im Mittelgewicht wird am 22. Januar die erste Titelverteidigung im neuen Jahr bestreiten. Als Herausforderer wird ihm der Franzose Mehdi Bouadla gegenüberstehen. Austragungsort für den Weltmeisterschaftskampf wird das Jahnsportforum Neubrandenburg sein. Hier hatte Sylvester den WM-Gürtel auch im September 2009 gegen Giovanni Lorenzo (Dominikanische Republik) gewonnen. Der „Hurrikan“ aus Greifswald freut sich über die Rückkehr in die Stadt am Tollensesee. „Ich kehre in mein Wohnzimmer zurück“, so der 30-Jährige. „Meinen letzten Kampf gegen Mahir Oral habe ich in Rostock bestritten. Dort war es ebenfalls großartig. In Neubrandenburg stand ich allerdings schon fünfmal als Profi im Ring. Ich habe im Jahnsportforum so viele emotionale Highlights erlebt, da ist es sicherlich für jeden verständlich, dass ich hier gerne boxe.“

Dem Publikum könnte zu Jahresbeginn gleich eine tragende Rolle zu Teil werden. Denn Bouadla kommt mit einer breiten Brust nach Mecklenburg-Vorpommern: Von 24 Profikämpfen gewann er 21. Damit schob sich der 28-Jährige zuletzt auf Rang 14 der IBF-Super-Mittelgewichts-Rangliste vor. Unter anderem bezwang er hierbei so namhafte Kontrahenten wie den früheren Europameister Morrade Hakkar und den renommierten Argentinier Francisco Antonio Mora.„Die Unterstützung der Fans wird sehr wichtig sein. Bouadla ist jemand, der nach vorne stürmt und aktiv ist - als Gegner eher unbequem. Die Luft in der Weltspitze ist dünn. Das wird ein hartes Stück Arbeit“, befürchtet der von Karsten Röwer trainierte Titelverteidiger. Das sieht auch Sauerland-Geschäftsführer Chris Meyer so. „Wichtig ist, dass wir diesen interessanten Kampf zu Jahresbeginn in Deutschland präsentieren können. Ich hoffe, dass Sebastian diese Titelverteidigung mit den Zuschauern im Rücken erfolgreich meistert.“

zurückIngo Barrabas, 11.12.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0270