ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Interview mit Ulli Wegner

Vor dem Huck Lebedev Fight

Ulli Wegner (Foto: Sauerland Event)Ulli Wegner (Foto: Sauerland Event)

Für Coach Ulli Wegner endete die Boxnacht im finnischen Helsinki mit gemischten Gefühlen. Zwar fuhr sein Schwergewichtler Robert Helenius einen begeisternden Sieg ein, doch für Arthur Abraham gab es beim Super-Six-Turnier eine Punktniederlage. Zeit zum Verschnaufen bleibt Wegner nicht. Denn bereits am 18. Dezember steht das nächste Highlight für den Coach an. In der Berliner Max-Schmeling-Halle trifft sein Schützling Marco Huck auf Denis Lebedev. Im Trainingslager in Kienbaum stellte sich Wegner unseren Fragen… 

Herr Wegner, Sie haben ein bewegtes Wochenende hinter sich: Ein toller Sieg mit Robert Helenius und eine bittere Niederlage mit Arthur Abraham. Welche Erkenntnisse haben Sie aus Helsinki mit nach Hause genommen?
Es ist wirklich schade, dass in Deutschland bisher so wenig über Robert Helenius gesprochen wird. Er lebt mit seiner Familie in Berlin und gehört zu den ganz großen Hoffnungsträgern, die wir im Schwergewicht haben. Sein Potential ist unglaublich. Und bei seinem Sieg in Helsinki gegen Attila Levin hat er einen tollen Eindruck hinterlassen. Doch auf der anderen Seite muss ich fair sein, Arthur Abraham ist in Deutschland ein großer Name. Da ist es normal, dass die Menschen über seine Niederlage reden. Erkenntnisse gibt es bisher noch nicht. Für eine große Analyse fehlte die Zeit.

In der "BZ" gab es die Frage, "schickt Abraham Wegner in die Wüste?" In einem Interview mit "SPOX" erwiderten Sie, "einen Ulli Wegner schickt man nicht die Wüste. Wenn überhaupt, schickt Ulli Wegner andere in die Wüste." Hand aufs Herz: Wie wird es denn mit Arthur Abraham weitergehen?
Ich finde es ehrlich gesagt noch zu früh, darüber zu reden. Ich denke, Arthur muss jetzt erst einmal mit sich ins Reine kommen. Er muss in Ruhe darüber nachdenken, was am Wochenende falsch gelaufen ist. Ich bin gespannt, wie er die Sache sehen wird. Ich selbst habe nach dem Kampf in Finnland erst einmal richtig ausgeschlafen. Denn auch ich musste erst einmal verarbeiten, was am Wochenende passiert war.

Seit Montagabend sind Sie bereits wieder in Kienbaum. Denn dort absolviert Marco Huck, der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht und ebenfalls Ihr Schützling, ein Trainingslager. Auch ihm steht ein ganz schwerer Kampf bevor?
Der Gegner von Marco Huck am 18. Dezember in der Max-Schmeling-Halle ist ja nicht irgendwer. Denis Lebedev ist die Nummer eins der WBO-Weltrangliste. Er hat bei den Profis noch nie verloren und zuletzt gute Leute wie Alexander Alexeev, Ali Ismailov und Enzo Maccarinelli vorzeitig geschlagen. Nur in Top-Form ist Marco in der Lage, ihn zu besiegen.

Haben die Geschehnisse vom Wochenende denn auch Auswirkungen auf den anstehenden Kampf am 18. Dezember in Berlin?
In gewisser Art und Weise ist das so. Denn die Leistung von Arthur hat sicherlich auch den einen oder anderen wachgerüttelt. Wenn wir von der Leistungsstärke, Ringintelligenz und der menschlichen Reife sprechen, denken natürlich einige Sportler, sie seien schon weiter. Doch in der Praxis stellt man dann schmerzhaft fest, dass es vielleicht gar nicht so ist. Nun kommt bei Marco Huck hinzu, dass sein Gegner eigentlich stärker einzuschätzen ist, als Carl Froch es war. Das ist eine schwierige Situation und da wird mir schon ein bisschen mulmig. Auf der anderen Seite sind wir dem Publikum schuldig, eine gute Leistung abzuliefern. Deshalb brauchen wir gerade bei diesem Kampf unbedingt die Zuschauer, die uns den Rücken stärken.

Die Enttäuschung bei Arthur Abraham ist nach der Niederlage sicherlich riesengroß. Wie ist es bei Ihnen als Trainer? Fallen Sie auch in ein mentales Loch?
Nein, aufgrund der langen Erfahrung passiert das natürlich nicht. Es gab ja auch schon andere Sportler, mit denen ich mal verloren habe – zum Glück war das nicht so häufig der Fall. Natürlich ist jeder Misserfolg unangenehm. Und für mich als Trainer ist es nicht so leicht, damit umzugehen.

Fällt es Ihnen schwer, sich auf den anstehenden Kampf mit Marco Huck zu konzentrieren?
Natürlich beschäftigt mich Helsinki noch. Ich arbeite seit fast 40 Jahren als Trainer, aber so etwas wie in der Nacht auf Sonntag habe ich noch nie erlebt. Doch jetzt muss ich nach vorne schauen. Jetzt geht es um Marco Huck. Er ist Weltmeister und hat meine Aufmerksamkeit mehr als verdient. Bei ihm wird nicht das Gleiche wie bei Arthur passieren. Dazu ist sein Kämpferherz zu groß.

Viele Box-Experten erwarteten einen unglaublich spannenden Kampf zwischen Huck und Lebedev. Was erwarten Sie?
Das sehe ich auch so. Das sind zwei Top-Leute, die gegeneinander in den Ring steigen. Für mich ist das von der Ansetzung her der Höhepunkt des Box-Jahres. Marco Huck hat eine sehr hohe K.o.-Quote. Doch bei Lebedev ist sie sogar noch höher. Man darf gespannt sein, was sich am Ende durchsetzt: die Schlagkraft oder die Technik und Taktik.

zurückIngo Barrabas, 30.11.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0295