ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Pressekonferenz Tajbert vs Aoh

Am 27. November in Japan

Vitali Tajbert in Japan (Foto:Nobu Ikushima)Vitali Tajbert in Japan (Foto:Nobu Ikushima)

Am kommenden Freitag steht Universum-Champion Vitali Tajbert (20-1-0 (6)) vor dem wichtigsten und schwierigsten Kampf seiner Karriere. Um 10 Uhr deutscher Zeit wird der WBC-Weltmeister im Superfedergewicht aus Stuttgart im japanischen Nagoya seinen Titel gegen den ehemaligen Weltmeister und die aktuelle Nummer 2 der WBC-Rangliste, den Japaner Takahiro Aoh (19-2-1 (9)), verteidigen. Auf der Pressekonferenz vor 50 Journalisten im Hilton Nagoya Hotel gab es heute bereits ein erstes Kräftemessen.

Der Japaner Aoh sagte: „Ich werde den Kampf gewinnen, weil mir der Gürtel einfach besser steht.“ Der Stuttgarter Weltmeister erwiderte: „Das stimmt nicht, mir steht das Grün eindeutig besser. Also werde ich ihn behalten. Mach dich auf etwas gefasst!“ Vitali Tajbert ist mit seinem Trainer Magomed Schaburow bereits seit 15. November in Japan. Der WBC-Champion: „Wir haben uns hier gut akklimatisiert. Gut, dass wir so früh angereist sind. Es ist sehr schön hier, alles sehr geordnet und es gibt so viel Hightech wie in Amerika. Ich freue mich sehr auf den Kampf.“

Universum-Vize Dietmar Poszwa, der mit Schaburows Trainer-Partner Vardan Zakardayan am Dienstag angereist war: „Vitali ist hier sehr angenehm empfangen worden. Mit seiner freundlichen und witzigen Art, haben ihn die Leute gleich ins Herz geschlossen. Auf der Pressekonferenz hat man gemerkt, dass beide sehr viel Respekt voreinander haben. Langsam geht das Kribbeln los. Für beide steht viel auf dem Spiel.“ Trainer Magomed Schaburow: „Die Vorbereitung hier lief sehr gut. Wir sind bereit und wissen, um was es geht. Das ist unser erster Auswärtskampf als Profi. Daher müssen wir besonders wachsam sein. Aber das sind wir. Vitali ist ein sehr erfahrener Boxer.“

Der Kampfabend in Nagoya ist eine Doppel-WM. Am gleichen Abend kämpfen der Mexikaner Juan Carlos Burgos (25-0-0 (18)) und der Japaner Hozumi Hasegawa (28-3-0 (12)) um den vakanten Titel der WBC im Federgewicht. 10.000 Fans werden in der „Gaishi Hall“ von Nagoya erwartet. Nagoya ist Japans drittgrößte Stadt mit 2,2 Millionen Einwohnern. Die japanischen TV-Stationen CTV und NTV übertragen das Duell live im Land. In Deutschland ist dieses spannende Duell live und exklusiv auf den beiden Pay-TV-Plattformen von SPORT1 zu sehen.

zurückIngo Barrabas, 24.11.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0647