ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

 

Helenius boxt gegen Levin

Am 27. November in Helsinki

Robert Helenius (Foto: SE)Robert Helenius (Foto: SE)

Auch in Amerika werden die starken Leistungen von Robert Helenius (13-0, 8 K.o.´s) honoriert. Der EU-Champion im Schwergewicht wird in der neusten IBF-Rangliste bereits auf dem 10. Platz geführt – und das, obwohl er erst 13 Profikämpfe bestritten hat. 2010 verlief für den Skandinavier bisher sehr erfolgreich. Erst schlug er Ex-Weltmeister Lamon Brewster vorzeitig, dann besiegte er Gbenga Oloukun und sicherte sich schließlich im August gegen Gregory Tony den EU-Titel.

Wenn der Nordic Nightmare am 27. November in Helsinki gegen Attila Levin (34-3, 27 K.o.´s) in den Ring steigt, ist ihm die Gunst der Massen sicher. In seiner Heimat ist er schon jetzt ein Superstar. Dementsprechend groß war das Interesse an seiner Person während seines Kurztrips nach Finnland am vergangenen Freitag. Zwei Live-Chats in den führenden Medienhäusern, zwei Live-Auftritte im Frühstücksfernsehen, eine Pressekonferenz und zahlreiche Interviewwünsche musste Helenius in weniger als 24 Stunden bewältigen. „Ich freue mich jedes Mal, wenn ich nach Helsinki komme“, so Helenius. „Meine erste Titelverteidigung wird eine ganz besondere sein. Ich werde meinem Heimpublikum einen spannenden Kampf liefern. Es steht viel auf dem Spiel.“

Neben dem EU-Titel geht es vor allem um die Ehre – Schweden und Finnen schenken sich bekanntlich nichts. Und die Atmosphäre ist bereits vergiftet. Levin glänzte bei der obligatorischen Pressekonferenz durch Abwesenheit. „Ich kann keinen Tag mit dem Training aussetzen“, erklärte der Schwede per Video-Konferenz der finnischen Presse. „Ich werde Helenius eine ordentliche Tracht Prügel verpassen.“ Der Champion nahm die Aussagen Levins gelassen auf. „Ich finde es sehr komisch, dass er nicht zu Pressekonferenz kommt. Wahrscheinlich hat er Angst. Soll er ruhig trainieren. Er wird es brauchen. Ich möchte meine Fans in der Hartwall Areena begeistern und darum werde ich Levin ausknocken.“ Bei der Pressekonferenz war Levin trotzdem vertreten – in Form eines Pappaufstellers. Helenius: „Mir reicht es, wenn Levin am 27. November vor Ort ist. Dann will ich den nächsten Sieg einfahren und weiter in den Ranglisten klettern.“

zurückIngo Barrabas, 03.11.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0348