ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Helenius boxt Levin

Auftritt in Helsinki

Robert Helenius (Foto: Sauerland Event)Robert Helenius (Foto: Sauerland Event)

Heimspiel für Robert Helenius: Der „Nordic Nightmare“, frischgebackener EU-Champion im Schwergewicht, wird am 27. November in Finnland seinen Titel gegen Attila Levin verteidigen. Das gab Sauerland Event heute auf einer Pressekonferenz in Helsinki bekannt. Im Vorprogramm des alles entscheidenden Super-Six-Duells zwischen King Arthur Abraham und Carl „The Cobra“ Froch, bei dem der vakante WBC-Titel im Super-Mittelgewicht auf dem Spiel steht, kommt es zu einem skandinavischen Derby. Lokalmatador Helenius (13-0, 8 K.o.´s), der einen schwedischen und einen finnischen Pass besitzt, will seine Erfolgserie gegen den aus Schweden stammenden Levin unbedingt fortsetzen.

„Der Gewinn der EU-Meisterschaft im August hat mir noch einmal einen großen Schub gegeben“, so Helenius „Jetzt freue ich mich auf ein echtes Heimspiel. Mein Ziel ist es, Weltmeister zu werden. Auf dem Weg dahin muss ich die stärksten Gegner schlagen. Ich will meinen finnischen Fans einen spannenden Kampf liefern.“ Bei seinem letzten Auftritt in Helsinki im März dieses Jahres besiegte Helenius in ausverkaufter Halle vor 4.000 Zuschauern Gbenga Oloukun. Zusammen mit Arthur Abraham und Carl Froch wird er nun in der hochmodernen Hartwall Arena antreten, die knapp drei Mal so viel Zuschauer fasst. „Robert ist schon jetzt in Finnland ein Sportheld“, so Sauerland Sportdirektor Hagen Doering, der den Amateur-Vize-Europameister des Jahres 2006 einst entdeckte. „Mit seiner Schlagkraft fasziniert er die Massen. Wenn er hier in Helsinki in den Ring steigt, brennt die Luft. Das wird ein spannender Kampfabend mit einem hochklassigen Super-Six-Duell und einem skandinavischen Derby.“

2010 ist bisher das Jahr des Robert Helenius. Im Januar besiegte er in seinem erst elften Kampf Ex-Weltmeister Lamon Brewster durch technischen K.o. Nach seinem Sieg über Oloukun im März sicherte er sich dann im August in Erfurt den vakanten EU-Titel. Gegner Gregory Tony hatte keine Chance und musste viermal zu Boden. „Ulli Wegner weiß genau, was ich machen muss, um erfolgreich zu sein“, so Helenius. „Er ist für mich der beste Trainer der Welt. Zusammen haben wir große Ziele.“ Den finnischen Fans hat Wegner bereits versprochen, aus Helenius einen Champion zu machen. Als nächstes muss dazu Levin aus dem Weg geräumt werden. Der 33-Jährige, für den 34 Siege (27 K.o.´s) und drei Niederlagen zu Buche stehen, ist international bekannt. Im Februar 2005 verlor er gegen Nikolai Valuev. Seither hat er fünfmal in Folge gewonnen. „Er ist ein starker und erfahrener Gegner, aber ich werde ihn besiegen“, so Helenius.

zurückIngo Barrabas, 08.10.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0263