ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Begeisterung bei Schmeling-Premiere

Ex-Champion Henry Maske in der Hauptrolle

Yoan Pablo Hernandez u. Henry Maske (Foto: Photo Wende)Yoan Pablo Hernandez u. Henry Maske (Foto: Photo Wende)

Film ab für "Max Schmeling"! Die erste Runde ist gemeistert! Und bei der Premiere des Kinostreifens, die am Mittwochabend im mit knapp 800 Zuschauern voll besetzten Delphi Filmpalast in Berlin stattfand, erntete Schmeling-Darsteller Henry Maske tosenden Applaus. Nach 123 Minuten war alles vorbei - und das Publikum begeistert!

Das machte auch Maske sichtlich froh. Er genoss es förmlich. "Max Schmeling würde der Film gefallen", so sein Urteil. 2002 hatte es schon einmal die Idee eines Schmeling-Films gegeben. "Da war seine spontane Antwort: Henry spielt mich dann", erinnert sich Maske. Und so kam es auch - mit ein paar Jahren Verspätung. Der Streifen, der von Regisseur Uwe Boll in Szene gesetzt wurde, lebt unter anderem von seinen spektakulären Kampfszenen. Für diese sorgten neben dem Hauptdarsteller auch der frühere Amateur Junioren-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez (25, in der Rolle von Joe Louis), Box-Champion Arthur Abraham (als Richard Vogt), Cruisergewichts-Europameister Alexander Frenkel (spielt Young Stribling) und Enad Licina (verkörpert Jack Sharkey). Unterstützt wurden sie von Ulli Wegner und Manfred Wolke, die - wie im richtigen Leben - eine "Trainerrolle" einnahmen.

Darüber hinaus erfährt der Zuschauer eine Menge über Max Schmeling. Damit wird das Leben des früheren, deutschen Schwergewichts-Weltmeisters, der im Februar 2005 verstarb, noch einmal in besonderer Art und Weise gewürdigt. Das taten auch die weiteren Darsteller des Films. Das waren Susanne Wuest (als Anny Ondra), Heino Ferch (als Max Machon), Vladimir Weigl (als Joe Jacobs), Arved Birnbaum (als Hans v. Tschammer) und Christian Kahrmann (als Adjutant Lehback), die genauso in Berlin bei der Filmpremiere anwesend waren, wie die Dreifach-Boxweltmeisterin Cecilia Braekhus, WBO-Cruisergewichts-Champion Marco Huck und viele weitere prominente Gäste. Am 7. Oktober kommt der Film "Max Schmeling" in die Kinos.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 30.09.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0304