ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Jones bezwingt Brudov

Pflichtverteidigung nach über zweijähriger Pause erfolgreich gemeistert

WBA-Gürtel (Foto: f.b.)WBA-Gürtel (Foto: f.b.)

Guillermo Jones bleibt WBA-Weltmeister im Cruisergewicht. Über zwei Jahre nach seinem Titelgewinn in Hamburg gegen Firat Arslan stand der inzwischen 38-Jährige am Samstagabend in der Arena Roberto Duran in Panama-Stadt endlich wieder im Ring. Beim "XXII WBA KO DRUGS-Festival" setzte sich der WBA-Champion vor seinem Heimpublikum mit einem technischen K.o.-Erfolg in der elften Runde gegen den Weltranglistenersten des Verbandes, den Russen Valery Brudov (33), durch. Damit verbesserte der Titelverteidiger seine Bilanz als Profiboxer auf 37 Siege und zwei Unentschieden aus 42 Fights.

Trotz der langen Wettkampfpause präsentierte sich Jones in einer ordentlichen Verfassung. Nachdem er zu Beginn etwas Mühe hatte, seine Reichweitenvorteile mit dem Jab zu nutzen, wurde er stärker und brachte seine Hände immer häufiger ins Ziel. Ab der siebten Runde legte er weiter zu. Mit der größeren Schlaghärte und variablen Aktionen erkämpfte er sich klare Vorteile. Nach zwei Minuten und 16 Sekunden des elften Durchgangs stoppte Ringrichter Luis Pabon den Kampf schließlich. Denn ein stark blutender Cut über dem linken Auge von Brudov sorgte dafür, dass dieser in seiner Sicht stark beeinträchtigt war.

Im Schwergewicht verteidigte Timur Ibragimov bei der gleichen Veranstaltung den NABA-Gürtel. Der 35-jährige Usbeke gewann gegen Luis Andres Pineda (Panama) einstimmig nach Punkten (98:91, 98:92 und 97:92). Ex-Weltmeister Hasim Rahman (Schwergewicht) kam gegen seinen amerikanischen Landsmann Marcus McGee Ende der ersten Runde zu einem K.o.-Erfolg. Der WBC-Weltranglistenerste im Cruisergewicht Francisco Palacios (Puerto Rico) siegte gegen den Amerikaner Donnell Wiggins durch K.o. in Runde zwei.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 03.10.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0258