ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

 

Interview mit Arthur Abraham

Vor dem Duell gegen Froch

Arthur Abraham (Foto: Marianne Müller)Arthur Abraham (Foto: Marianne Müller)

Am 2. Oktober kämpfen King Arthur Abraham und Carl Froch im Chapiteau de Fontvieille, dem weltberühmten Zirkuszelt von Monaco, um den Einzug ins Super-Six-Halbfinale. Das Interview mit dem Sauerland Boxer.

Herr Abraham, die Boxfans fiebern Ihrem Duell mit Carl Froch entgegen. Es treffen zwei der härtesten Puncher der Welt aufeinander. Wie läuft die Vorbereitung bei Ihnen?
Sie läuft sehr gut. Herr Wegner nimmt uns im Trainingslager in Zinnowitz gerade ganz schön ran. Wir trainieren zweimal am Tag. Abends falle ich total erschöpft ins Bett. Aber die Quälerei wird sich lohnen.

Nach langem Hin und Her hat man sich mit Carl Froch endlich auf einen neutralen Austragungsort geeinigt. Wie zufrieden sind Sie mit Monaco?
Monaco ist eine tolle Wahl – perfekt. Genau der richtige Austragungsort für ein so hochkarätiges Turnier wie das Super-Six. Für die Fans aus Deutschland, Armenien und England ist Monaco gut zu erreichen. Die Reise wird sicher vielen in toller Erinnerung bleiben – touristisch und natürlich sportlich.

Stimmt es, dass Sie sogar Flugzeuge gechartert haben, um Ihre Fans einfliegen zu lassen?
Ja, das ist richtig. In meiner Heimat Armenien bieten wir Reisepakete an. Mit meinem Privatjet fliegen wir die Fans dann direkt aus Eriwan nach Nizza. Auch aus Berlin startet ein Jet. Ich bin meinen Fans sehr dankbar für die tolle Unterstützung. Ich werde ihnen eine tolle Show bieten. Die Reise wird sich lohnen!

Waren Sie schon einmal in Monaco?
Ja, ich habe mir Monaco schon einmal angeschaut. Es hat mir dort sehr gut gefallen. Ich hoffe, dass Fürst Albert und seine Familie beim Kampf am Ring sitzen werden. Er ist ja selber Sportler und hat sogar bei den Olympischen Spielen teilgenommen. Ihn würde ich gerne einmal treffen. Das wäre eine große Ehre.

Kommen wir zurück zum Sportlichen. Hat die erste Niederlage ihrer Karriere, die umstrittene Disqualifikation gegen Andre Dirrell in Detroit, Sie verändert?
Auf jeden Fall. Es ist ein schreckliches Gefühl, zu verlieren. Dieses Gefühl will ich nie wieder empfinden. Wir haben den Kampf analysiert und unsere Lehren aus der Niederlage gezogen. Ich muss einfach cleverer boxen. Jetzt gilt es, Carl Froch zu besiegen.

Froch war bis zu seinem dramatischen Kampf mit Mikkel Kessler ungeschlagener Weltmeister, ehe er in Dänemark entthront wurde. Wie haben Sie den Kampf gegen Kessler gesehen?
Ich war in Herning vor Ort. Das war ein toller Kampf auf hohem Niveau. Sowohl Kessler als auch Froch sind harte Jungs. Und richtig gute Boxer mit ordentlich Power.

Wie schätzen Sie Carl Froch ein?
Er hat eine sehr lange, eine sehr gute linke Führhand und schlägt einen starken rechten Aufwärtshaken. Er ist ein Kämpfer und ein Puncher. Genau wie ich.

Das Super-Six-Turnier könnte spannender kaum sein. Nur der Sieger kommt sicher eine Runde weiter. Verspüren Sie dieses Mal besonderen Druck?
Bei jedem Kampf habe ich bisher großen Druck verspürt, denn ich will immer gewinnen. Aber dieses Mal ist es schon etwas Besonderes. Im Super-Six-Turnier geht es Schlag auf Schlag – da ist keine Zeit für einen Aufbaukampf nach einer Niederlage. Es geht sofort weiter, und zwar auf dem allerhöchsten Niveau. Das macht den Reiz dieses Turniers aus.

Wie wird der Kampf am 2. Oktober ausgehen?
Das sehen wir dann. Ich bin keiner, der große Töne spuckt. Aber ich weiß, was auf dem Spiel steht. Es geht um alles. Es ist mein Traum, das Super-Six-Turnier zu gewinnen. Das ist mein Antrieb, meine Motivation, mein Leben. Und genau deshalb werde ich Carl Froch auch besiegen.

zurückIngo Barrabas, 09.09.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0279