ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Über Universum

Die Kolumne

Vor einigen Jahren diskutierten am Rande eines Verbandstreffen im Foyer eines Hotels mehrere Box-Promoter über die Geschäftslage. Die Konkurrenz der „Großen“, hohe Verbandsgebühren, ausufernde Börsen und Reisekosten würden langfristig zu einem Sterben der kleineren Veranstalter führen, so der Tenor. Daraufhin schaltete sich Klaus-Peter Kohl ein. Erfolg sei mit harter Arbeit verbunden. Wenn er ein Lokal aufmachen wolle, dann am liebsten direkt vor der Haustür des schärfsten Mitbewerbers. „Ich habe keine Angst vor dem Wettbewerb“, betonte der erfolgreiche Unternehmer mit kräftiger Stimme. „Im Gegenteil. Mir ist egal, was die Konkurrenz macht.“ Wer besser sei als die Marktbegleiter, werde  überleben. Mit seinen Ausführungen hätte Kohl bei einem Treffen von Unternehmensberatern wohl donnernden Applaus geerntet.

Niemand hätte wohl im Traum daran gedacht, dass der Chef der weltweit respektierten Universum Box-Promotion im Stadium einer schwierigen Geschäftslage genau diese Sichtweise augenscheinlich vermissen lässt. Wie lässt es sich sonst erklären, dass Universum über den eigenen Presseverteiler gegen Felix Sturm ätzt. Der frühere Universum Angestellte wird von Sebastian Zbik für die Wahl des Comebackgegners kritisiert. Ausgerechnet von Sebastian Zbik, möchte wohl manch einer sagen... Ist Universum mittlerweile auf dieses Niveau gesunken, dass es mit Kritik an der Konkurrenz auf sich aufmerksam machen will? Fällt dem erfolgreichen Unternehmer und Box-Promoter nichts ein, um sich besser im Markt zu positionieren?

Dass das Lebenswerk von Kohl im Moment einige Untiefen umschiffen muss, räumt er selbst ein. Man freue sich auf die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens - mit ihm an der Spitze - ließ der Hamburger in einem Interview wissen. Man werde die Fans in der nächsten Zeit über ein neues Konzept informieren. Momentan befinden sich die Universum Anhänger noch in der Warteschleife. Denn nach seiner letzten Veranstaltung meldete sich Kohl erstmal in den Urlaub ab. Wer mal das Glück hatte, Klaus-Peter Kohl bei Ausführungen über Marktbearbeitung und Innovationen zuzuhören, könnte sich in etwa vorstellen, wie sein Urteil über diese Art der Arbeit ausgefallen wäre. Unternehmensberater hätten vermutlich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen - oder gelacht. Die Höchststrafe.

zurückIngo Barrabas, 06.09.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0241