ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Kentikian verteidigt WM Titel

Universm Event in Schwerin

Susi Kentikian (Foto: Marianne Müller)Susi Kentikian (Foto: Marianne Müller)

Worst Case. Schlimmer kann es nicht kommen..., oder wie in Wikipedia nachzulesen wäre: Der Ausdruck Worst Case bezeichnet als Anglizismus den schlechtesten oder den ungünstigsten (anzunehmenden) Fall.

Obwohl Susi Kentikian ihre drei WM Gürtel im Fliegengewicht im Hauptkampf der Universum Champions Night am vergangenen Samstag in Schwerin erfolgreich verteidigte, dürfte einiges dafür sprechen, dass die Veranstaltung in die oben beschriebene Kategorie fällt.  Zunächst verletzte sich mit Jürgen Brähmer der Lokalmatador und musste seinen Weltmeisterschaftskampf absagen. Dann ging der hoch gehandelte Alexander Alekseev in einem Eliminator-Fight in zwei Durchgängen regelrecht unter. Mit Christian Hammer verlor im Rahmenprogramm ein weiterer Universum Boxer vorzeitig .

Ins Bild passt der Hauptkampf zwischen Susi Kentikian (27-0-1 (16))  und Arely Mucino (10-0-2 (6)), der zwar auf dem Papier erfolgreich für die Favoritin endete, aber dennoch für viele Fans ein unbefriedigendes Ende hatte. Bis zur dritten Runde lieferten sich die beiden Boxerinnen einen ausgeglichenen Kampf, ehe sie unbeabsichtigt mit den Köpfen zusammenstießen. Susi Kentikian zog sich oberhalb der Stirn eine stark blutende Platzwunde zu, worauf das Duell abgebrochen wurde. Den Regeln entsprechend gab es ein Technisches Unentschieden. Mit diesem Ergebnis verteidigte Kentikian ihre WM Gürtel im Fliegengewicht nach Version WIBF, WBA und WBO erfolgreich. Im anschließenden ZDF Interview machte die alte und neue Weltmeisterin aus ihrer Enttäuschung über den Ausgang des Kampfes aber dennoch keinen Hehl. 

Im zweiten Hauptkampf des Abends gab es einen WBO Eliminatorfight im Cruisergewicht. Mit Alexander Alekseev und seinem noch ungeschlagenen russischen Landsmann Denis Lebedev standen sich zwei K.o. Könige und Rechtsausleger gegenüber. Obwohl Alekseev sich mit seinem neuen Trainer Magomed Schaburow so viel vorgenommen hatte, endete der Traum von einem WM-Duell gegen den Sauerland Boxer bereits in der zweiten Runde. Bereits in der Eröffnungsrunde kam Lebedev immer wieder mit seiner linken Schlaghand zum Kopf durch. Im zweiten Durchgang setzte sich das Geschehen fort. Es kam wie es kommen musste. Nach einem harten Treffer zum Kopf musste Alekseev zu Boden und versuchte mehrmals wieder auf die Beine zu kommen. Vergeblich. Ringrichter Roberto Ramirez nahm den taumelnden Alekseev nach 2:43 Minuten der zweiten Runde aus dem Gefecht. Mit dem eindrucksvollen K.o. Erfolg baute Lebedev (21-0-0 (16)) seine Knockout-Quote weiter aus und dürfte demnächst einen WM-Kampf bestreiten. Für den mal hoch gehandelten Alexander Alekseev (19-2-0 (17)) dürfte dessen zweite vorzeitige Niederlage einen herben Rückschlag bedeuten. "Ich weiß nicht, wie es jetzt weitergeht", sagte der 29 Jahre alte Alekseev, der schon im Januar 2009 einen Interims-WM-Kampf verloren hatte, im anschließenden Interview.

Im Rahmenprogramm stoppte Super-Mittelgewichtler Eduard Gutknecht (19-1(8)) seinen Gegner Michal Bilak durch TKO in der zweiten Runde. Marcel Meyerdiercks (17-0 (5)) gewann wie Vikapita Meroro (19-1 (8)) nach Punkten. Schwergewichtler Christian Hammer (7-2 (4)) verlor dagegen gegen den unbesiegten Polen Maruisz Wach (22-0 (10)) durch K.o. in der sechsten Runde.


zurückIngo Barrabas, 17.07.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0271