ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

 

Huck freut sich auf Erfurt

Gegen Godfrey erster Fight in der Landeshauptstadt Thüringens

Ulli Wegner und Marco Huck (Foto: f.b.Ulli Wegner und Marco Huck (Foto: f.b.

Am 21. August steigt der WBO-Weltmeister Marco "Käpt´n" Huck (29-1, 22 K.o.´s) zur Titelverteidigung in Erfurt in den Ring. In der Messehalle trifft er auf den WBO-Weltranglistenachten Matt Godfrey (20-1, 10 K.o.´s). Für den 25-jährigen Champion ist es der erste Auftritt in der Landeshauptstadt Thüringens. Ganz anders ist die Situation für Erfolgscoach Ulli Wegner: Der inzwischen 68-Jährige kletterte hier sogar schon selbst als Aktiver durch die Ringseile. Darüber hinaus feierte er mit seinen früheren Weltmeistern Sven Ottke und Markus Beyer in Erfurt im Profilager wichtige WM-Siege. Da will natürlich auch Huck in nichts nachstehen.

"Für meinen Trainer ist das ja fast ein Heimspiel. Er hat viele Jahre in Thüringen gearbeitet und hier während seiner Zeit bei den Amateuren und später mit einigen seiner Profis zahlreiche Erfolge gefeiert. Da will ich ihn und das Publikum natürlich auf keinen Fall enttäuschen und eine gute Leistung zeigen. Da es das erste Mal sein wird, dass ich Erfurt im Ring stehe, habe ich mir eine Menge vorgenommen. Matt Godfrey ist sicherlich ein starker Herausforderer. Doch ich bin der beste Cruisergewichtler der Welt, der Weltmeister. Da werde ich natürlich alles daran setzen, zu siegen", so Huck am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in der Landeshauptstadt.


zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 16.07.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0258