ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Tajbert: Bewährungsstrafe im Gespräch

WBC-Champion kann noch Einspruch einlegen

Vitali Tajbert (Foto: Marianne Müller)Vitali Tajbert (Foto: Marianne Müller)

Dem in Stuttgart lebenden WBC-Weltmeister im Super-Federgewicht Vitali Tajbert droht eine Bewährungsstrafe. Der in Kasachstan geborene Boxprofi soll am 27. Dezember letzten Jahres um 4.00 Uhr morgens an einer Schlägerei in einer Stuttgarter Diskothek beteiligt gewesen sein. Er wird beschuldigt, dabei einen damals 23-jährigen Mann schwer verletzt zu haben. Wie die "Stuttgarter Nachrichten" berichten, fordert die Staatsanwaltschaft Stuttgart für den 28-jährigen Boxprofi jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung eine Freiheitsstrafe von knapp unter einem Jahr. Diese soll zur Bewährung ausgesetzt sein. Wenn der in Kasachstan geborene Box-Champion nicht innerhalb von 14 Tagen gegen den Strafbefehl Einspruch einlegt, wird dieser rechtskräftig und Tajbert würde als vorbestraft gelten.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 09.07.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0256