ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Universum Kampfabend in Stuttgart

Menzer und Arslan in den Hauptkämpfen

Ina Menzer (Foro: Marianne Müller)Ina Menzer (Foro: Marianne Müller)

Am Samstag heißt das Motto: Erst Fußball-WM, dann Box-WM! Am 3. Juli steigt in Stuttgart nach zwei Jahren Pause wieder eine „Universum Champions Night“. Die ungeschlagene Dreifach-Weltmeisterin Ina Menzer (26-0-0 (10)) verteidigt ihre WBC-, WIBF- und WBO-Gürtel im Federgewicht in der schwäbischen Metropole. Außerdem wird Ex-Weltmeister und Lokalmatador Firat Arslan (29-4-1 (18)) nach längerer Verletzungspause für seine letzte WM-Chance in den Ring in der Porsche-Arena zurückkehren. Heute sahen sich die Kontrahenten bei der Pressekonferenz im Stuttgarter Cinemaxx erstmals in die Augen.

Universum-Championesse Ina Menzer verteidigt ihre drei Titel zunächst ab 23 Uhr live im ZDF gegen die größte Rivalin ihrer Klasse: Gegnerin Jeannine Garside (9-3-1 (4)) wird bei der unabhängigen Weltrangliste boxrec.com im Federgewicht auf Platz 1 vor Ina Menzer geführt. Die 32-jährige Kanadierin ist der nächste harte Prüfstein für Menzer. Ina Menzer: „Samstag wird ein guter Tag für Deutschland. Erst siegen Jogi Löws Jungs, dann gewinnen Firat und ich unsere Weltmeisterschaften. Ich weiß aber auch, dass das wie bei den Fußballern ein sehr hartes Duell wird. Jeannine ist besser als ihr Kampfrekord vermuten lässt. Ich frage mich natürlich schon, warum sie in der Computer-Weltrangliste einen Platz besser als ich geführt wird. Das werde ich jetzt mit meinen Fäusten ändern.“ Die Kanadierin Garside ist bereit für das Duell: „Ich bin soeben vom Flughafen direkt hierher gefahren. Meine innere Uhr ist noch auf drei Uhr eingestellt. Ich werde erst meinen Jetlag in den Griff kriegen müssen. Ich bin dankbar für die Möglichkeit, gegen Ina zu boxen. Mein letzter Kampf hat mich gepusht in der Weltrangliste. Es macht mich daher stolz, auf Nr. 1 zu sein. Ina ist eine hervorragende Weltmeisterin, es wird ein aufregender Kampf. Ich habe schon in Südkorea und Bosnien gekämpft. Ich weiß um die Außenseiter-Rolle im Ausland. Meine Betreuer haben mir gesagt, dass ich in Deutschland keine Chance habe, nach Punkten zu gewinnen. Ich hoffe daher auf faire Urteile. Aber ich hab es in meinen Fäusten, den Kampf für mich zu entscheiden. Ina ist eine gute Weltmeisterin. Doch ich weiß, was ich zu tun habe.“

Den Kampf von Firat Arslan, dem ehemaligen WBA-Weltmeister im Cruisergewicht, überträgt das ZDF ebenfalls live aus Stuttgart, direkt im Anschluss an das Frauenduell. Nach 20 Monaten Pause wird Firat Arslan (39) am 3. Juli in den Ring zurückkehren und direkt eine Chance um den Interim-Gürtel der WBA bekommen. Gegner ist der 33 Jahre alte Franzose Steve Herelius (19-1-1 (11)). Zu diesem Kampf um den Interim-Gürtel kommt es, da der WBA-Weltmeister Guillermo Jones, der sich den Gürtel durch einen TKo-Sieg über Firat Arslan im September 2008 geholt hatte, seit diesem Tag nicht mehr im Ring stand und Jones nun im Sommer durch Inaktivität die Aberkennung des Gürtels droht. Firat Arslan: „Ich habe großen Respekt vor meinem Gegner, er ist im Cruisergewicht noch ungeschlagen. Aber ich bin in einem Alter, in dem ich keine Aufbaukämpfe mehr und nur noch ums Ganze boxen will. Ic will zeigen, was noch in mir steckt. Ich fühle mich prima. Ich war fünf Wochen im Ötztal im Trainingslager und fühle mich prima. Ich bin gegen zwei Sparringspartner 80 Runden gegangen. Alles lief perfekt. Ich bin bereit, ich möchte noch mal Weltmeister werden.“

Der Franzose boxt das erste Mal auf deutschem Boden. Steve Herelius: „Ich kenne Deutschland allerdings schon. Ich habe schon als Sparringspartner für Wladimir Klitschko, Nicolai Valuev und Alexander Povetkin gedient. Daraus habe ich viel Erfahrung gezogen. Ich freue mich auf das Duell. Ich bin schon Sonntag nach Stuttgart gereist, um mir diese schöne Stadt anzuschauen. Aber ich bin kein Tourist, ich will mit dem Gürtel wieder nach Hause fahren. Firat ist ein sehr harter Junge. Er gibt niemals auf. Das weiß ich. Aber ich habe auch einen starken Willen. Leute, das wird ein schöner und ein spannender Kampf. Macht euch auf etwas gefasst!“

Für Arslan, den deutsch-türkischen Selfmademan aus dem schwäbischen Ort Süßen vor den Toren Stuttgarts ist der Kampf nun seine letzte Chance, noch einmal Weltmeister im Cruisergewicht zu werden. Im Januar 2009 erlitt Firat Arslan einen Ermüdungsbruch im Fuß, ein geplanter Kampf gegen den heutigen Titelträger der WBO, Marco Huck, fiel dadurch aus. "Der Löwe" kämpfte sich erneut ran - doch dann wieder ein Rückschlag! Firat Arslan sprach heute sehr aufgeräumt und höchst motiviert über die schlimmsten Stunden seines Lebens: „Im Juni 2009 bin ich beim Training mit dem Rad in den Bergen ganz übel gestürzt. Ich bin voll auf den Asphalt geklatscht. Der war härter als ich. Ich musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Ich hatte zum Glück einen Helm auf. Mir war aber der Halsmuskel gerissen und ich hatte zahlreiche Brüche. Erst dachte ich, du kannst nie wieder gehen, geschweige denn Boxen. Hätte ich nicht ein solch starkes Muskelkorsett gehabt, wäre es sicher noch schlimmer ausgegangen. Aber jetzt ist wieder alles gut und ich bin wieder da! Ich kämpfe schon mein Leben lang. Ich bin der Beweis, dass man sich alles erkämpfen kann im Leben. Darum brenne ich jetzt sehr auf diese Chance. Ich möchte mir meinen WM-Gürtel zurück kämpfen.“

Trainer Michael Timm, der beide Universum-Boxer auf diesen Tag vorbereiten wird: „Ich bin sehr zufrieden, wie alles gelaufen ist. Auf uns kommen harte Duelle zu, aber wenn Ina und Firat alles aus sich herausholen, wird nichts schief gehen. Ina hat im Training wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Es begeistert mich immer wieder, mit welcher Professionalität sie arbeitet. Timm, der schon elf Universum-Boxer zu Weltmeister-Ehren verholfen hat, fügt an: „Firat ist für seinen Siegeswillen bekannt. Er wird wieder 110 Prozent geben. Da bin ich mir sicher.“

Im Rahmenpürogramm boxt auch der Russe Rachim Tschachkijew (5-0-0 (5)). Er gewann in Peking 2008 Olympia-Gold im Schwergewicht. In der Porsche-Arena trifft Tschachkijew im Cruisergewicht an und will dort seine 100-prozentige Knockout-Quote halten. Sein Gegner ist der 28-jährige Pole Lukasz Rusiewicz (8-8-0 (1)).
Dazu wird Jack Culcay (3-0-0 (2)) in Stuttgart boxen. Culcay holte im September 2009 bei den Amateurweltmeisterschaften in Mailand als erster Deutscher nach 14 Jahren wieder eine Goldmedaille. Er bekommt es in Stuttgart mit dem 18cm größeren Franzosen Yoann Camonin (11-6-1 (3)) zu tun. Einen Gastauftritt wird der polnische Boxer Matt Zegan haben. Sein Kampf wird im polnischen Sender Polsat live übertragen.


zurückIngo Barrabas, 28.06.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0254