ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Huck steigt in Erfurt in den Ring

Thüringen-Premiere für den WBO-Champion

Weltmeister Marco Huck (Foto: f.b.)Weltmeister Marco Huck (Foto: f.b.)

Nächste Bewährungsprobe für Marco Huck: Am 21. August wird der WBO-Weltmeister wieder in den Ring steigen, um seinen Cruisergewichts-Gürtel zu verteidigen. Damit wird die Landeshauptstadt Thüringens endlich wieder Austragungsort für einen großen Weltmeisterschaftskampf. Gleichzeitig ist es aber auch ein Wiedersehen mit Erfolgscoach Ulli Wegner, der in seiner Laufbahn Ottke, Beyer, Arthur Abraham, Cecilia Braekhus und Marco Huck zu WM-Titeln führte. Der 68-Jährige, der in diesem Jahr vom Fachmagazin "BoxSport" zum siebten Mal in Folge als "Trainer des Jahres" ausgezeichnet und gerade erst in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt wurde, verbindet mit Erfurt viele großartige Erinnerungen. Als Aktiver stieg er sogar selbst in der heutigen Landeshauptstadt Thüringens in den Ring.

Für Marco Huck ist es das erste Mal, dass er sich in der Messehalle präsentieren wird. Der WBO-Weltmeister, der den Titel im August letzten Jahres in Halle (Westfalen) gegen den bulligen Argentinier Victor Emilio Ramirez eroberte und seither schon dreimal verteidigte, kommt mit einer beeindruckenden Bilanz nach Erfurt. 30-mal stieg er als Profi in den Ring, in 29 Kämpfen gewann er, davon gleich 22-mal durch Knockout. Zuletzt bekam der frühere Axel Schulz-Bezwinger Brian Minto die Schlagkraft des 25-Jährigen zu spüren. Der Amerikaner unterlag am 1. Mai in Oldenburg nach drei Niederschlägen vorzeitig. Auf den Kampf am 21. August freut sich der Titelverteidiger ganz besonders.

"Das ist doch klar, ich boxe zum ersten Mal in Erfurt. Da will ich natürlich einen tollen Kampf zeigen", so der Champion, der in dieser Woche in das Training für den WM-Fight einsteigt. Doch ob er überhaupt die Möglichkeit habe, so zu glänzen, wie er sich das vorstelle, hänge natürlich auch vom Gegner ab. "Als Weltmeister bekommt man keine 'leichten' Herausforderer vor die Fäuste. Da haben alle Kontrahenten ein gewisses Niveau und bereiten sich hervorragend vor. Doch egal, wer es auch ist, ich werde darauf eingestellt sein." Gegen wen Marco Huck in der Messehalle Erfurt antritt, soll in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden. Die Gespräche hierzu seien noch nicht abgeschlossen, hieß es in einer Pressemitteilung.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 08.06.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0286