ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

BDB Wahlen annulliert

Formfehler sorgen für Neuwahlen

Der BDB steht aufgrund von Formfehlern überraschend vor einer Neuwahl seines erst kürzlich gewählten Vorstandes. Dies berichtet Sport Bild online. Demnach sei die Wahl ungültig. Dies bestätigte Thomas Pütz gegenüber Sport-Bild online, dort wird er wie folgt zitiert: „Es stimmt, dass bei der Wahl am 24. April Formfehler begangen wurden. Es bestand keine Beschlussfähigkeit der Versammlung. Nun muss sofort eine außerordentliche Generalversammlung einberufen und schnellstmöglich eine Neuwahl durchgeführt werden.“
Bei der Wahl am 24. April in Hamburg waren 140 von 193 Stimmen auf Thomas Pütz gefallen. Universum-Geschäftsführer Stefan Braune allein hatte bei der Wahl über insgesamt 100 Stimmen verfügt, die ihm durch andere Verbandsmitglieder im Vorfeld übertragen worden waren. Dabei unterlief indes ein Formfehler: Laut Satzung des BDB (Artikel 18 Absatz 5) hätten diese Stimmübertragungen bereits eine Woche vor der Generalversammlung schriftlich beim Verband eingehen müssen. Sie trafen aber erst drei Tage vor der Wahl ein – zu spät! Auf einer außerordentlichen Generalversammlung soll dann in den nächsten Wochen ein neuer Präsident gewählt werden. Ob Pütz sich erneut zur Wahl stellt, will er in Ruhe überlegen. Aber nicht nur die Wahl eines Präsidiums dürfte für Diskussionen sorgen, auch die Entlastung des Vorstandes ist bei einigen BDB Mitgliedern immer noch ein Reizthema. Sie sehen den früheren Vorstand in der gerichtlichen Auseinandersetzung um Andreas Sidon in der Pflicht.

Einige BDB Mitglieder überlegen sogar weitere rechtliche Schritte einzuleiten. Dies schreibt zumindest das BDB Mitglied Ebby Thust in einer Kolumne bei Figosport. Die Thust Kolumne






zurückIngo Barrabas, 12.05.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0261